Der Unfall

von Verena Ullmann

  • Glück-Kfz-Versicherungen Pannennotruf, guten Tag, wie kann ich Ihnen helfen?
  • Ernst Zwietscherberg mein Name, ich brauche einen Abschleppdienst! Schnell!
  • Wie schreibt sich ihr Name Herr Zwiterbert?
  • Zwietscherberg! Mit ie und te es ce ha!
  • Sind Sie verletzt? Sind Sie in Begleitung? Brauchen Sie einen Krankenwagen?
  • Nein, brauche ich nicht. Der Willi neben mir hat Durchfall seit heute Morgen, aber da hilft der Krankenwagen auch nix. Hat wohl was Falsches gegessen
  • Können Sie mir dann zunächst mal Ihre Versicherungsnummer durchsagen, Herr Zwitscherbert?
  • Welche Nummer?
  • Die auf Ihrer Versicherungskarte.
  • Ja, natürlich: Nullfünfachtdreifünfundachtzigsiebenvierundsechzignullneun. Und ich heiße ZwietscherberG! Mit ge wie Gustav am Ende nicht mit te wie Theodor!
  • Gut … ähm … einen Moment. Ich kann jetzt Ihren Vertrag nicht finden in der Datenbank. Aber …
  • Wie, Sie können meinen Vertrag nicht finden? Seit über dreißig Jahren zahle ich ein Heidengeld für diese Versicherung! Und wenn man sie dann einmal braucht …
  • Können Sie die Nummer noch einmal langsam wiederholen, Herr Zwitscherberg?
  • Null fünf acht drei acht fünf sieben vier, nein … sechs vier null neun, ja null neun. Zeppelin Wilhelm Ida Emil Theodor Siegfried Cäsar Heinrich Emil Richard Gustav!
  • Vielen Dank.
  • Wann kommt der Abschleppdienst? Wir blockieren die Straße, es hat ungefähr 35 Grad hier und mein Mitfahrer Willi …
  • Ah, jetzt hab ich Sie gefunden. Sie fahren einen roten Golf?
  • Nein, einen blauen Audi. Der rote Golf gehört meiner Exfrau Sabine, diese blöde Kuh … die, die mich betrogen hat!
  • Mit welchem Kennzeichen?
  • Mit Heinrich!
  • H … und weiter?
  • Was weiter? Na scheiden hab ich mich lassen, nachdem ich gesehen hab, wie sie mit diesem Arschloch von Heinrich …
  • Nein, entschuldigen Sie … ich brauche das Kennzeichen, bitte. Von ihrem Audi!
  • Achso: M-ZE Dreihundertzwei. Es ist so heiß hier! Und ich kriege keine Luft! Unerträglich.
  • Können Sie die Ziffern bitte noch einmal wiederholen?
  • MÜNCHEN ZEPPELIN EMIL DREI NULL ZWEI! Nun hören Sie doch mal zu!
  • Danke für Ihre Mithilfe. Was ist denn passiert?
  • Das Auto ist hinüber, ich kann so nicht weiterfahren. Unmöglich …
  • Also eine Panne, kein Unfall?
  • Nein, keine Panne!
  • Aber Sie und Ihr Mitfahrer sind unverletzt?
  • Ja, das habe ich Ihnen doch schon erklärt!
  • Ok, Herr Zwietschermann.
  • ZWIETSCHERBERG! Zeppelinwilhelmidaemiltheodor … ist das denn so schwer?
  • Entschuldigung, wo steht denn Ihr Fahrzeug?
  • Ja auf der Straße, mitten auf der Straße! Also auf der rechten Spur, wir sind ja nicht in England.
  • Wie heißt denn die Straße und in welchem Ort befindet Sie sich?
  • Ja woher soll ich das denn wissen! Eine Landstraße eben! Da stehen doch keine Straßenschilder auf Landstraßen! Was denken Sie denn?
  • Zu welchem Ort gehört diese Landstraße?
  • Es ist eine LANDstraße die ist zwischen mehreren Orten! Land … verstehen Sie? Und es ist furchtbar heiß hier. Ich halte das nicht mehr aus!
  • Haben Sie ein Navigationsgerät bei sich? Oder eine Straßenkarte? Wenn ich Sie nicht genau lokalisieren kann, kann ich Ihnen keinen Abschleppdienst schicken.
  • Nein, natürlich nicht, brauche ich nicht! Ich wollte ja nur schnell Willi zu seinem Arzttermin fahren!
  • Ja, dann wissen Sie doch, wo Sie sich befinden.
  • Ja natürlich weiß ich das! Meinen Sie etwa, ich fahre planlos durch die Gegend? Meine Güte …
  • Könnten Sie mir dann bitte erklären, wo genau sie liegengeblieben sind?
  • Auf der Landstraße hinter Erding, bei so einer Scheune, mit einem Baum. Und ich bin nicht liegengeblieben!
  • Hinter Erding, ok. Hat die Scheune eine Adresse?
  • Wie soll denn die Scheune eine Adresse haben! Das ist eine Scheune! An einer Landstraße! Soll ich mal den Baum fragen, oder wie stellen Sie sich das vor?!
  • Nun gut. Sie sagten, es war ein Unfall. Wer oder was war denn daran noch beteiligt? Ein anderer Verkehrsteilnehmer? Oder ein Gegenstand? Können Sie mir den genauen Ablauf schildern?
  • Ja Willi war beteiligt, aber sonst niemand.
  • Aber Willi sitzt doch mit Ihnen im Auto, oder? Ich wollte wissen, ob es eine Fremdeinwirkung von außen gab. Da es sich nicht um eine Panne handelt und Sie mit dem Fahrzeug auch nicht von der Straße abgekommen sind …
  • Warum soll ich auch von der Straße abkommen, ich bin doch nicht betrunken!
  • Das habe ich auch nicht behauptet, Herr Zwietscher …
  • Uaaaghhrrr … rrrgh …
  • Alles in Ordnung? Hallo?
  • … chrch …
  • Hallo? Sind Sie noch dran, Herr …
  • Ja, hallo.
  • Geht es Ihnen gut?
  • Nein, mir geht es nicht gut! Ich musste mich eben übergeben! Und das ist ganz alleine Ihre Schuld, weil Sie so schwer von Begriff sind! Wenigstens konnte ich noch die Türe öffnen! Das Auto kann ich eh vergessen!
  • Ich frage Sie jetzt ein letztes Mal: Was ist denn jetzt mit Ihrem Auto passiert?
  • Ja meine Katze Willi hat reingeschissen! Was denn sonst! Dieser Gestank bringt mich um! Wo bleibt denn jetzt der Abschleppdienst?
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.