Sportler sein

von Alexander Wachter

Beißende Lungen

pumpen

Kraft in den Körper,

während Milchsäuren

durch verklebende Faszien

stoßen,

an schreienden Muskeln

ziehen.

Auf dem Gesicht

drücken

sich Stirnfalten über

blutleeren Lippen.

Endorphine

dribbeln,

rennen,

sprinten

über die Kopfhaut,

die Wirbelsäule hinauf,

die Schenkel hinunter.

Erregen

pure Lebendigkeit.

Und in den Augen

ein kleines bisschen

Wahnsinn.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.