Der Erdgeist und der Fuchs – Teil 3

von Miyazawa Kenji: 土神と狐 (Tsuchigami to kitsune) frei übersetzt von Arina Molchan <- zurück zu Teil 2 Es war recht dunkel. Trotzdem konnte der Erdgeist die Fuchsstimme deutlich im Nebel ausmachen, der schwach im blassen Mondschein leuchtete. „Aber natürlich“, sagte der Fuchs gerade, „nur weil etwas den Gesetzen der Symmetrie folgt, kann man es nicht…

Leseprobe: Die Papageieninsel – oder Von der Kunst, sich selbst zu finden

aus dem Debütroman von Verena Ullmann 1 Hannah hasste es zu warten. Zwischen fremden Menschen herumzustehen. Die hektischen Finger an den Oberschenkeln, den nächsten Schritt im Kopf. Sie sah den Koffern zu, die nacheinander auf das Fließband knallten. Sie hatte den besten Platz erwischt. Hinter ihr schepperten Gepäckwagen suchend über gesprungene Fliesen. Es war ein…

Und zu den Deckel

von Annika Kemmeter Die geräumige Stadtbahn fuhr lautlos über einstige Autostraßen, passierte mit Blumen, Gräsern und teilweise sogar Bäumen begrünte Mehrfamilienhäuser, blühende Häuser, die immer mehr Menschen anzogen. Nicht nur wegen der Bepflanzung auch wegen der Lage an der Hauptstraße. Denn wo sonst gab es eine so gute Infrastruktur? Zu spät fiel Marlene ein, dass…

Frau Huberta Gneiss

von Alexander Wachter »Warum unterrichtet uns Ziegenauge dieses Jahr nicht mehr, Herr Allmer?« Julians Stimme drang durch das Klassenzimmer. Ich verfolgte neugierig die Reaktion unseres Mathelehrers. Herr Allmer hatte uns verboten, Herrn Ziegauer bei seinem Spitznamen zu nennen. Ein Blick über die Schulter bestätigte meinen Verdacht, dass auch die meisten anderen im Raum gespannt auf…

Nackte Nachbarn

von Annika Kemmeter Nackte Frau in Shirt und Hose kocht nackte Nudeln, dazu Soße für den nackten Nachbarn, der ohne Kleider nackig wär und sich vorstellt, dass sie nackt mit kurzer Schürze Kuchen backt. Ob dann ihr Hintern knackig wär? Als die Erkenntnis in ihm sackt: I’m oversexed and underfucked.

Willi wills

von Martin Trappen „Schon wieder eine Fünf. Das kannst du doch besser, Willi“, sagte Jessika. Sie waren seit einigen Monaten zusammen. Nur sahen sie sich selten. Trotzdem beruhigte ihre Stimme ihn immer, wenn er sie hörte. „Ich weiß ja, ich weiß“, gab Willi zurück. „Dann tu auch was dagegen. Und zwar nicht für mich, sondern…

Yolo

von Frank Stein Nach einer halbwahren Begebenheit Eigentlich war er zu prüde für solche Abenteuer, aber in einem umnebelten Moment vor einer Woche, hatte er „Yolo“ gedacht und zugesagt. Jetzt stand er vor dieser Hotelzimmertür, die ihm plötzlich so entfernt und gleichzeitig riesengroß vorkam, fünf Kameraleute im Rücken, mit zerlaufendem Make-up im Gesicht, Schweiß auf…

Liebesnacht

von Lydia Wünsch Der Regen prasselte gegen die Fensterscheiben, doch Gisela bekam nichts davon mit. Bei Gewitter konnte sie immer besonders gut schlafen, schon als kleines Kind war das so. Unter der weichen Bettdecke fühlte sie sich beschützt. Und so störte es sie auch heute nicht, dass Blitze das Zimmer erhellten und die Äste der…

Getrieben

von Ina Nádasdy Tag ist’s, als er nach Hause eilt. Unruhe jagt und hetzt ihn. Seine Augen tanzen, sie fangen kein Bild. Sein Blut pulsiert, die Adern zu eng. Alles in ihm ist bewegt und getrieben. Das Räderwerk in ihm dreht durch, nichts ist verbunden und alles geht frei. Dann steht die Zeit wie schwüle…