Der Klang von Schnee

von Sophia Thomsen Kurz vor Weihnachten war immer noch kein Schnee gefallen. Ich fuhr durch Ortschaften, in denen leuchtende Rentiere den nackten Rasen der Vorgärten beschienen. Von den Traufen fraßen sich Girlanden aus LED-Licht in die Nacht hinein,  mild flackerten Bildschirme in den Stuben. Auf schwarzen Teichen in Kurgärten lagen unbeweglich vereinzelte gelbe Blätter und um die…

Wie es ist, zu sterben

von Martin Trappen Der Junge stand regungslos vor dem Grab seiner Mutter und spürte kaum den Regen, der auf seinen Kopf niederprasselte. Er konnte nicht mehr sagen, welche von den Tropfen, die seine Wangen hinunterliefen, Tränen waren. Warum? Warum sie? Der Junge scherte sich nicht darum, dass seine Kleidung klatschnass wurde. War ich nicht immer…

Vermisst mich wer?

Jan sah bereits zum fünften Mal auf die Bahnhofsuhr. Natürlich hatte sein Zug Verspätung. Der eisige Wind machte das Warten nicht angenehmer. Unschlüssig schlenderte er über den Bahnsteig, während er immer wieder auf die Laufanzeige schaute. Er sah sich das Schaufenster des Bahnhofkiosks an. Darin waren Esoterik- und Sprachzeitschriften, Koch-, Back- und Sportmagazine ausgestellt –…

Bachata-Rueda

von Alexander Wachter Außer ihr war da nichts: Ein Lollipop-Mund, lockiges, schwarzes Haar, kreisende Hüften und ein Hintern … Sie intensivierte den Druck ihres Zeigefingers auf meinem Handrücken. Als Antwort presste ich meine Hand fester gegen ihr Schulterblatt. Meine Haltung war gekonnt locker. Ich behielt bei aller Euphorie meine Professionalität. Pedros Stimme schallte durch den…

Stille Nacht

von Annika Kemmeter Josef hat mir ein Bett aus Stroh gemacht und seinen Mantel darauf ausgebreitet. Ich bin völlig am Ende. Meine Beine zittern unkontrolliert, ich habe Schüttelfrost. Das Baby, einen Namen haben wir noch nicht, liegt auf meiner Brust und schreit. Es versteht nicht, es kapiert einfach nicht, wie es trinken soll. Ich halte…

Inhalt einer kühlen Beziehung

von Arina Molchan Im Kühlschrank liegt eine geköpfte Zwiebel, ein altes, grauweißes Schweinespeckstück und ein kümmerlicher Rest Käsekuchen. Die Gabel steckt drin, zwar nicht mehr aufrecht, aber sie steckt. Ich stecke auch fest: essen oder es sein lassen? Ich schnüffel am Schweinespeckstück – riecht ranzig. Die Zwiebel riecht gar nicht mehr, sie ist nur noch…

Witzemacher*in

von Verena Ullmann Treffen sich ein Banker, zwei Physiker und ein Busfahrer in einer Bar. Der Banker bestellt sich einen Whiskey und beschwert sich: „Bei uns werden Stellenanzeigen seit kurzem ‚gegendert‘ hat mir die überkorrekte Tussi aus der Personalabteilung mitgeteilt. Wir suchen jetzt eine/einen InvestmentbankerIn! Großgeschrieben oder mit Gendersternchen oder mit Schrägstrich. Was weiß ich….

Die kleinen Dinge

von Victoria B. „Schieb‘ deinen Hintern aus der Tonne, du Misthaufen!“ Der Ausruf wird von einem Tritt begleitet, der das Ding in Bewegung setzt. Unbeeindruckt kralle ich mich am Deckel fest, während die Tonne ins Rollen kommt. Die Schlaufe habe ich aus einer Mülltüte gefertigt und so in die Öffnungen eingefädelt, dass ich jederzeit von innen…

Märchen

von Sophia Thomsen Viele Geschichten fangen so an: In einem tiefen dunklen Wald. Aber eine geht so: „Ich kannte einmal eine Frau. Ich kannte einmal eine Frau, die hieß Ursula. Sie lebte am Waldrand und hatte ein Kind, das nicht sprach. Und eines Tages war sie verschwunden.“ Diese Geschichte erzählt Malte, an einem Tisch mit…