Das gleiche Ende

von Ina Nádasdy Ich folge ihnen, den roten Rückleuchten, die mir wie Grabkerzen den Weg erhellen. Es sind viele. Niemand weicht von der Straße ab, dem vorgegebenen Pfad. Ich weiß, dass wir alle am gleichen Ende zusammentreffen werden. Die weißen Lichter, die mir entgegenkommen, scheinen mir wie kleine Hoffnungsschimmer. Aber auch sie werden am gleichen…

Aushalten

von Ina Nádasdy Alles zerrt und alles spannt. Ich sitze auf dem harten Boden, gefangen in meiner Ecke, die mich nicht loslässt. Du bist nicht da. Aber doch neben mir. Durch eine Tür getrennt. Dein Rufen lockt, ich darf nicht folgen. Ich seh dich, die Arme verschränkt. Dein Blick ging an mir vorbei. Ich will…

Rückkehr an den Ort der Kindheit

von Arina Molchan Als wir weggingen, sperrten wir die Zeit ein. Sie solle auf uns warten – wir würden am Tag darauf zurückkehren. An irgendeinem Tag darauf. Wir bereiteten alles vor. Ich setzte die Strohpuppe ans Fenster, damit sie nach uns Ausschau hielt, ich pflückte Kornblumen, Kamille und Mohn, schnitt silberne Espenzweige und band alles…

Unter dem leeren Himmel

von Arina Molchan Heute werde ich mich erinnern, verstehen, was du in deinen letzten Tagen gesehen haben musstest, allein, also warte ich, bis der blaue Zug heranrollt, schnaufend zum Stehen kommt, die Fenster blind in der Sonne, wie damals mit dir in der Kindheit und wie immer ist er leer und ich steige ein, immer…

One Another

von Karmelina Kulpa Muscle to muscle and toe to toe The fear has gripped me but here I go My heart sinks as I jump up..1 Gesichter erhellt durch Mondlicht. Schweiß. Parfüm. Gesang. Ekstatische Bewegungen. Alkoholgeruch. Bässe. Laut. Geschlossene Augen. Lachen auf den Gesichtern. Blaues Licht der Musikanlage. Verutschte Kleider. Pailletten überall. Wut. Angst. Erinnerungen….

Prosaplätzchen #1

von Elias Vorpahl Abseits aller Feste Fällt ein Flocken Zweisamkeit Aus Tiefen grauer Dunkelheit Sieht sie ihn als Letzte Er landet nun auf ihrem Haupt Droht unbeachtet zu verschmelzen Das Herz brennt immer dann am hellsten Wenn der Zufall es uns raubt Ihrer Kälte wird sie gleichsam Leid Die Dunkelheit wird gleißend Licht Schmelzen wird…

Ein Tag ohne dich

von Lydia Wünsch Ich öffne die Augen. Und du bist nicht bei mir. Ich atme aus. Und du bist nicht bei mir. Ich gehe zur Arbeit. Und du bist nicht bei mir. Draußen ist es kalt. Der Wind peitscht mir ins Gesicht. Es fühlt sich an wie Nadelstiche auf der Haut. Und du bist nicht…