Schnell sein

von Annika Kemmeter Ich beobachte immer die neuen Nachbarskinder im Garten. Der Bub, der Tim, bindet gerade ein Seil an seiner Schaukel fest. Er hat oft ulkige Einfälle. Mal sehen, was er sich heute ausdenkt! Da hüpft auch seine Schwester wieder über die Straße heran. Gut, dass sie diese Spielstraßen eingeführt haben, da passiert nicht…

Faust

von Martin Trappen „Ich glaube dir kein Wort“, rief Thomas. „Ich war zwar betrunken, aber so etwas denk ich mir doch nicht aus!“, gab Miroslav zurück. „Wir sollen dir also abkaufen, dass dieser Typ einen Pakt mit dem Teufel eingegangen ist?“ Thomas leerte sein Bierglas. „Der war eh so komisch, so altmodische Klamotten wie der…

Piano e larghetto

von Victoria B. „Grande! Großartig! Venedig ist traumhaft! Mach‘ ein paar Fotos von der Rialtobrücke!“, sagten sie, als ich die Zusage erhielt und die Anstellung bekam. Beschwingt packte ich meine Geige ein und zog auf die Insel.

Der verliebte Herr Wunderlich

von Verena Ullmann Eines Frühlings, da hatte ich plötzlich Schmetterlinge im Bauch. Ist doch schön, denken Sie? Also bitte, muss ich einwerfen: Wer hat schon gerne Insekten im Verdauungstrakt. Und wer verlässt sich in so wichtigen Dingen denn bereitwillig auf diese fragilen, unberechenbaren Tierchen, die nicht mehr fliegen können, sobald man der Versuchung nachgibt, mit der…

見ず知らずの [mizushirazu no]

von Victoria B. What are you doing? Working?“, frage ich, als wir uns das erste Mal im Flur begegnen. Ich bewohne mein Zimmer schon seit einer Woche und habe dich erst jetzt zu Gesicht bekommen, als du gerade an der Küche vorbei huschen wolltest. Mit der Hand vorm Mund, die Wangen leicht gerötet, peinlich berührt….

Yolo

von Frank Stein Nach einer halbwahren Begebenheit Eigentlich war er zu prüde für solche Abenteuer, aber in einem umnebelten Moment vor einer Woche, hatte er „Yolo“ gedacht und zugesagt. Jetzt stand er vor dieser Hotelzimmertür, die ihm plötzlich so entfernt und gleichzeitig riesengroß vorkam, fünf Kameraleute im Rücken, mit zerlaufendem Make-up im Gesicht, Schweiß auf…

Leer, Teil 5: Verstehe!

Teil 5: Verstehe! von Martin Trappen Für Tony verlangsamte sich die Zeit im Fall. Realität – Traum, Wahrheit – Lüge. All diese Konzepte spielten keine Rolle. Nur die Perspektive war entscheidend. Tony verstand nun. Er konnte nicht fallen. Weil er sich im Wasser befand. Sofort wurde er langsamer. Sein Herzschlag übersprang einen Schlag vor Freude;…

Sonnenstich

von Arina Molchan Anton und Elias saßen nackt auf der Aussichtsplattform des Baumhauses und starrten auf den Berg am Horizont. Die Sonne knallte auf ihre Schultern und der einzige Schatten hatte sich unter das Blätterdach des schwitzenden Waldes zu ihren Füßen gewühlt. Beide hatten die Augen halb geschlossen, die Schenkelhaut in die Ritzen der Rattanstühle hineingeschmolzen,…

Schiffsarzt Dr. Braun

von Annika Kemmeter Der Schiffsarzt der Santa Maria genehmigte sich einen Swimmingpool an der Bar. Eigentlich hatte er Grundsätze, z.B. kein Alkohol vor dem Feierabend, aber die warf er heute über Bord. Nicht, dass er ihn nötig hätte, den Alkohol, aber wenn man den ganzen Tag auf dem Schiff herumsaß und auf Patienten wartete, während…