Die Unterbrechung

von Verena Ullmann Als sie klein war, sah sie den Kindern beim Spielen zu. Auf der Bordsteinkante balancierte sie. Vor und zurück. Nie jemandem im Weg. Jahrelang dasselbe Stück Asphalt im Blick, hörte sie sie: lachen, schreien, küssen, zur Arbeit und getrennte Wege gehen. Nie hat sie wer angesprochen. So konzentriert schien sie auf jeden…

Was wir noch lernen mussten

von Verena Ullmann Ich erinnere mich an den, der sagte „Kannst du dir deine Haare zurückmachen, wenn wir uns sehen? Dann siehst du besser aus.“ Ich erinnere mich an den, der kein Wort mit mir sprach, aber meinen Kopf streichelte, als ich auf der WG-Party einschlief. Ich erinnere mich an den, der sagte „I love…

Zeitschrift „sfd& ohne netz“ mit einem Beitrag von Verena Ullmann

Am 28. Oktober ist die 3. Ausgabe der Zeitschrift der schule für dichtung in wien erschienen. Darin: 35 deutsch- und englischsprachige Texte zum Thema „ohne netz“. Mit dabei: Ein Text von Verena Ullmann (mit Beteiligung vom sagenumwobenen Max Mustermann) Bestellung: Mail an sfd@sfd.at , 5 €, 136 Seiten, Isbn 978-3-9505119-0-1.

Angewohnheit

von Verena Ullmann Ich schleiche mich immer unabsichtlich an stehe plötzlich hinter Menschen berühre ihr Blickfeld und während sie noch zusammenzucken bin ich schon wieder weg um keinen Eindruck zu machen nur ein Gefühl zurückzugeben bitteschön

Verheißung

von Verena Ullmann Leg dich auf den Schotterweg. Ist er breit genug für deine Ängste? Leute steigen über dich. Sie sehen die hohen Wellen nicht, hören nur die nächste S-Bahn kommen. Du überlegst wie jede Woche: Alte Freundschaft leuchtet leider und stellt die Reste in den Schatten. Ihr redet über Nichtigkeiten. Sagt „Meld dich mal“…

Fundstücke

von Verena Ullmann In den Sofaritzen Taste ich nach Nichts, hoffentlich (Meine Oma hatte immer Scheren im Sessel versteckt) Mein Kopf ruht auf Deinem Handrücken Rutscht hinab auf die Samtreste – Ist das Erdnusssalz An meinen Fingerspitzen? (Meine Mutter hatte immer Meine Tränen aufgelesen) Ich markiere das Sofa Mit losen Haaren Tupfe das Salz Unter…

Alle seine Namen

Diesen Text auch als Podcast hören! von Verena Ullmann Das Muster auf der Tapete in seinem Kinderzimmer erzählte ihm von seinem früheren Leben. Ebenso seine Träume von prächtigen Kirchen und Kathedralen (ein Wort, dass er damals noch nicht kannte), sowie die flackernde Neonröhre vor der Apothekentür. Überall fand er Zeichen – oder sie fanden ihn…

In einem alten Kleiderschrank

Ein Schrank, zu groß zum Zerhacken. Wir haben ihn noch einmal gefüllt, mit geliebten und verdrängten, gefundenen und verlorenen Kleidungsstücken.

Weihnachten vielleicht allein

Diesen Text auch als Podcast hören! von Verena Ullmann Sie nimmt am Esszimmertisch Platz. Ihre bordeauxrot lackierten Nägel klappern auf der Tischplatte. Der Steinboden glänzt unter ihren Stilettos. Das Feuer im Kamin taucht den Raum in ein zauberhaftes, weiches Licht. Frank Sinatra beginnt im Wohnzimmer zu singen, kleine Glöckchen erklingen … alles ist perfekt für…