Der Ruf des Abenteuers

„Doch jetzt, wo ich sie so sah, wie sie verträumt auf die Wellen hinausblickte und so frei wie die Seemöwen zu sein schien, fragte ich mich, ob ich etwas verpasst hatte. Ob es wirklich so vernünftig war, ein vernünftiges Leben zu führen?“

Das Geschenk

Sie dachte an die vielen scheußlichen Geschenke, die Antonio ihr schon gemacht hatte. Die schweinchenrosa Sporttasche, der giftgrüne Schal … doch bei diesem Geschenk schnappte sie erstmal nach Luft.

Liebesnacht

von Lydia Wünsch Der Regen prasselte gegen die Fensterscheiben, doch Gisela bekam nichts davon mit. Bei Gewitter konnte sie immer besonders gut schlafen, schon als kleines Kind war das so. Unter der weichen Bettdecke fühlte sie sich beschützt. Und so störte es sie auch heute nicht, dass Blitze das Zimmer erhellten und die Äste der…

Seelenverwandt

Diesen Text auch als Podcast hören! von Lydia Wünsch Er hat immer den bequemen Weg gewählt. Im Gegensatz zu ihr hat er nie verstanden, warum man sich das Leben unnötig schwer machen sollte. Aus was für einem Grund, sich selber quälen? Wenn man Hunger hat, isst man doch auch. Wenn man etwas nicht kann, lässt…

Hoch hinaus

von Lydia Wünsch Ich erinnere mich nicht an vieles. Nur eine Sache. Es war das einzige Mal, dass du recht hattest. „Weißt du, es gibt Menschen, die gehen ganz schnell von hier zu ihrem Ziel.“ Du zeigtest mit dem Finger auf einen Punkt, etwa da, wo mein Bauchnabel war und fuhrst eine imaginäre Linie hoch…

Es ist heiß #5 – Sommerhimmel

von Lydia Wünsch Wenn man nicht genau hinsieht, ist alles in Ordnung. Wie an diesem Sommertag. „Die Rosenbüsche blühen aber besonders schön in diesem Jahr“, sagte meine Frau, während sie unser Baby stillte. Sie saß im Gartenstuhl, unter dem Schatten eines Baumes und sah dabei verträumt in die zarten Wolken am Himmel. Ich war gerade dabei,…

„Veto“ oder „Die Fünf Phasen“

von Lydia Wünsch  Es war am Frühstückstisch und einfach so – scheinbar aus dem Nichts – fiel ihm ein, dass er die Beziehung beenden wollte. Gerade hatten wir noch darüber geredet, was wir nachher einkaufen wollen, als er plötzlich einen tiefen Seufzer von sich gab. „Was ist los?“, frage ich ihn und greife nach seiner…