Coup de foudre, unausweichlich

von Annika Kemmeter Wie schön sie waren! So schön! Menschen hätten Kinokarten bezahlt um sie sich stundenlang auf der Leinwand anzusehen. Popcorn wäre unbemerkt in Mündern versunken, während sie beide nichts weiter tun mussten. Ihre Gesichtszüge – so fein, so elegant, so außergewöhnlich. Und die kleinsten Veränderungen in ihren Mimiken waren so charmant und herzerwärmend,…

Die Taxifahrerin

Ich muss wohl einen tiefen Seufzer von mir gegeben haben. Als ich antworten wollte, kam zu meiner Überraschung kein Laut heraus, als wäre der Weg zu meiner Stimme durch etwas blockiert. Ich versuchte mich zu räuspern und merkte zu meiner Erschütterung, dass etwas in mir aufsteigen wollte. Etwas warmes, gewaltiges und völlig unpassendes, ja um nicht zu sagen: unmännliches. Ich würde anfange zu weinen.  

Die Unterbrechung

von Verena Ullmann Als sie klein war, sah sie den Kindern beim Spielen zu. Auf der Bordsteinkante balancierte sie. Vor und zurück. Nie jemandem im Weg. Jahrelang dasselbe Stück Asphalt im Blick, hörte sie sie: lachen, schreien, küssen, zur Arbeit und getrennte Wege gehen. Nie hat sie wer angesprochen. So konzentriert schien sie auf jeden…

Deal

Lila lachte jetzt und stützte ihr Gesicht in beide Hände. „Ich will niemals von dir abhängig sein. Weder finanziell noch emotional.“

„Deal“, sagte ich und streckte ihr meine geöffnete Hand entgegen.

Tabulos

Manchmal frage ich mich, was das Schicksal dir sagen will, wenn es dich trifft wie ein Stück Kreide am Hinterkopf. Wie soll ich das verstehen, was es mir hinwirft? Wach auf oder Kannst du der Versuchung widerstehen?

Wolkenkuss

Ich weiß, ich bin zu emotional,
ich lasse dich nie in Ruhe,
hüpfe umher von Wolke zu Wolke.
Jeder Sprung eine neue Emotion.

Du bist wie ich

Sie hatte graublaue Augen, spitze Eckzähne und einen feinen Nasenring. Knallpinke, schulterlange Haare, die selbst von Weitem strohig aussahen. Als würden sie knistern und knacken, wenn man darüber strich. Mal knallte sie den Hörer aufs Telefon. Nölte: „So ne Flitzpiepe“.
Ich schloss die Augen und stellte mir vor, wie sie es zu mir sagte.

Undine

Es gibt viele Geschichten über Meerjungfrauen, die vergnügt im Wasser tollen. Aber das Spiel hatte sich verändert.

Das Geschenk

Sie dachte an die vielen scheußlichen Geschenke, die Antonio ihr schon gemacht hatte. Die schweinchenrosa Sporttasche, der giftgrüne Schal … doch bei diesem Geschenk schnappte sie erstmal nach Luft.