Das gleiche Ende

von Ina Nádasdy Ich folge ihnen, den roten Rückleuchten, die mir wie Grabkerzen den Weg erhellen. Es sind viele. Niemand weicht von der Straße ab, dem vorgegebenen Pfad. Ich weiß, dass wir alle am gleichen Ende zusammentreffen werden. Die weißen Lichter, die mir entgegenkommen, scheinen mir wie kleine Hoffnungsschimmer. Aber auch sie werden am gleichen…

Ohne mich

Ich versuche zu verstehen, zittere. Du drehst dich um, schläfst. Dein Atem saugt mir die Luft aus den Lungen. „Dann habe ich eben Spaß mit anderen Frauen“, sagst du. „Ich verdiene eine Auszeit von dir.“

Glatteis – aus dem Lyrikband „Wedafest“

von Verena Ullmann Erwartungsvoi Küsst dei Blick No amoi Mei schware Stimm De diaf in mir Nach Worte fischt Und allawei Bloß de dawischt De deine Küsse fanga Doch ned erwidern kennan Über dei grouß Herz gstoipert Bin i woi afs Mei gfoin Mehr Gedichte von Verena Ullmann: Wedafest 30 Gedichte erzählen vom Alleinsein und…

Spinning Around

von Ina Nádasdy Ich muss tanzen. Mich bewegen. Zu den elektronischen Tönen. Bass und Herzschlag im Takt. Mein Herz kann nicht anders. Der Synthesizer berauscht und stellt ruhig. Süßer Nebel steigt auf. Die Diskokugel reflektiert die bewegten Lichter. Farben tanzen am dunklen Himmel wie die Körper am Boden. Auch mein Körper bewegt sich zur Musik, bewegt sich einfach,…

Frau Huberta Gneiss

von Alexander Wachter »Warum unterrichtet uns Ziegenauge dieses Jahr nicht mehr, Herr Allmer?« Julians Stimme drang durch das Klassenzimmer. Ich verfolgte neugierig die Reaktion unseres Mathelehrers. Herr Allmer hatte uns verboten, Herrn Ziegauer bei seinem Spitznamen zu nennen. Ein Blick über die Schulter bestätigte meinen Verdacht, dass auch die meisten anderen im Raum gespannt auf…

Nackte Nachbarn

von Annika Kemmeter Nackte Frau in Shirt und Hose kocht nackte Nudeln, dazu Soße für den nackten Nachbarn, der ohne Kleider nackig wär und sich vorstellt, dass sie nackt mit kurzer Schürze Kuchen backt. Ob dann ihr Hintern knackig wär? Als die Erkenntnis in ihm sackt: I’m oversexed and underfucked.

Willi wills

von Martin Trappen „Schon wieder eine Fünf. Das kannst du doch besser, Willi“, sagte Jessika. Sie waren seit einigen Monaten zusammen. Nur sahen sie sich selten. Trotzdem beruhigte ihre Stimme ihn immer, wenn er sie hörte. „Ich weiß ja, ich weiß“, gab Willi zurück. „Dann tu auch was dagegen. Und zwar nicht für mich, sondern…

Yolo

von Frank Stein Nach einer halbwahren Begebenheit Eigentlich war er zu prüde für solche Abenteuer, aber in einem umnebelten Moment vor einer Woche, hatte er „Yolo“ gedacht und zugesagt. Jetzt stand er vor dieser Hotelzimmertür, die ihm plötzlich so entfernt und gleichzeitig riesengroß vorkam, fünf Kameraleute im Rücken, mit zerlaufendem Make-up im Gesicht, Schweiß auf…

Liebesnacht

von Lydia Wünsch Der Regen prasselte gegen die Fensterscheiben, doch Gisela bekam nichts davon mit. Bei Gewitter konnte sie immer besonders gut schlafen, schon als kleines Kind war das so. Unter der weichen Bettdecke fühlte sie sich beschützt. Und so störte es sie auch heute nicht, dass Blitze das Zimmer erhellten und die Äste der…