September

von Annika Kemmeter Der September ist für mich immer ein letztes Aufatmen gewesen.  Ein Luftschnappen, um die Lunge mit schwerer Sommerluft zu füllen. Sie schmeckt nach überreifen Weintrauben, nach Sandstaub und trockenem Gras. Erste Blätter bedecken schon die aus dem Boden ragenden Wurzelrücken. Sie haben die Äste lang genug mit ihrem Grün geschmückt, den starren…

Sophie im Hier und Jetzt

von Annika Kemmeter Sophie schlägt die Decke zurück. Es ist 6:30 Uhr, der Wecker hat gepiept. Sie entledigt sich ihres Schlafshirts und zieht die Kleidung an, die sie gestern zurechtgelegt hat: schwarze Unterhose, schmale schwarze Hose. Weißer BH, geblümte Bluse, zartes Jäckchen, dass das Blau der Blumen aufnimmt. Auf die Socken kann sie heute verzichten….

Das geheime Märchen

von Annika Kemmeter Johanna betrat behutsam die Schreibstube ihres Herrn. Durch den Türspalt fiel dämmrig das Morgenlicht ins Zimmer. Sie schloss die Tür hinter sich und sah sich um. Regale voller Bücher verstellten die Wände. Über die Regalbretter kroch eine feine Staubschicht an die Buchrücken heran, die sich alt und runzlig aneinanderdrängten und schwiegen. Wenn…

Heute lauschen, statt lesen

Die wunderbare Schauspielerin Judith Hoersch hat sich heute etwas Besonderes für die Coronazeit überlegt: Sie empfiehlt und liest für euch aus Annika Kemmeters Debütroman „Die letzte Flaschenpost“. Heute braucht ihr also nicht selbst zu lesen: Judith Hoersch macht das für euch. Viel Spaß dabei! Ansehen könnt ihr euch das Video hier: View this post on…

Leseprobe: Die letzte Flaschenpost

aus dem Debütroman von Annika Kemmeter Als ich mir meinen Weg durch die Bar bahnte, in der Menschen lachten, redeten, tranken, war mir dieser Ort in seinem gewohnt schummrigen Licht, mit seinen gewohnt exotischen Gerüchen und der dumpfen Musik, die die Stimmen untermalte, plötzlich fremd. Dinge fielen mir auf, die ich sonst nie gesehen hatte….

Ein Tag von höchster Qualität

von Annika Kemmeter Ich erkenne in den Wolkenformationen einen Engel. Ein Augenschlag und er verfliegt, verwischt, verschwindet. Ich habe ihn dir nicht zeigen können. Ist er überhaupt da gewesen? Stille trotz Radio. Einmal sage ich zaghaft deinen Namen. Der Hall huscht in die Sofakissen, schmiegt sich in den Teppich, kriecht unter die Tapete. Ein Hall…

Gut Ding

von Annika Kemmeter „Kannst du nicht noch ein bisschen …“ Sabine streckt ihre Hand nach mir aus, die Augen träge. Die Bettdecke bewegt sich schläfrig über ihrem warmen Körper in meine Richtung. „Du weißt doch“, sage ich und bleibe stark. Wie jeden Morgen. Ihre Lippen schmollen. Ich küsse sie und sage: „Der frühe Vogel …“…

Von Hausmitteln und Raumstationen

von Annika Kemmeter Weltall, 2019: Zwei weibliche Raumfahrerinnen führen an der Raumstation ISS Reparaturen durch. Betreut werden sie per Funk von weiblichen Nasa-Mitarbeiterinnen. Kaum sind sie zurück in ihrer Kapsel, kaum haben sie ihre Helme abgesetzt, ruft einer ihrer Kollegen: „Telefon für euch!“ Präsident Trump ist in der Leitung und gratuliert zu ihrer unglaublichen Leistung….

Und zu den Deckel

von Annika Kemmeter Die geräumige Stadtbahn fuhr lautlos über einstige Autostraßen, passierte mit Blumen, Gräsern und teilweise sogar Bäumen begrünte Mehrfamilienhäuser, blühende Häuser, die immer mehr Menschen anzogen. Nicht nur wegen der Bepflanzung auch wegen der Lage an der Hauptstraße. Denn wo sonst gab es eine so gute Infrastruktur? Zu spät fiel Marlene ein, dass…