Post

von Elias Vorpahl Die Postkarte kam an, als ich schon nicht mehr damit rechnete. Maria wollte am Abend vorbeikommen, und bei mir sah es aus, als wären fünf Tage in Folge meine Kumpels von der Uni dagewesen. Halb getrunkene Bierflaschen standen neben einer offenen und einigen zerknüllten Chipstüten. Ein paar Teller, auf denen einzelne Pizzastücke lagen,…

liebes Gedicht

von Elias Vorpahl   Grüne Blätter wirbeln durch die Luft Tanzen in Ungeduld Ein Wind spielt die Musik auf Hügeln Im Land schwebt der jungen Blätter Duft Das Blätterreigen ist alljährlich Kult Keine Not die Liebenden zu zügeln So tanzen sie bis der Wind sich legt Und jedes auf ihm seine Wege geht.   Das…

Die Bleiwüste

von Elias Vorpahl Worte, die in ihren Ausläufern lebten, nannten sie die ‚Schwarze Wüste‘. Sie gaben ihr den Namen nicht etwa aufgrund ihrer Farbe. Sicher, sie war schwarz wie das Graphit, aus dem sie bestand. Das war aber nicht der Grund. Die Worte, die es wagten, die Schwarze Wüste zu betreten, wurden nie wieder gesehen….

Wachs mal, Stift!

von Elias Vorpahl Zwei Stifte streiten sich über ein Gemälde. „Diesmal bin ich über mich hinausgewachsen“, sagt der Wachsmaler zufrieden. „Ich find es, ehrlich gesagt, ganz schön dünn“, antwortet der Bleistift. „Also, metaphorisch. Versteh mich nicht falsch. Das sind alles richtig dicke Linien. Ein intensives Rot. Das schon. Aber wo ist die klare Linie?“ „Die…

Der zufriedene Metzgermeister

von Elias Vorpahl Marina legte das Blatt wieder auf den Tisch. Die letzten Sätze klangen noch nach: … denn früher hatte er auch einmal geglaubt, er arbeite, um eines Tages einmal nicht mehr arbeiten zu müssen, und es blieb keine Spur von Mitleid mit dem ärmlich gekleideten Fischer in ihm zurück, nur ein wenig Neid….

BMW

von Elias Vorpahl „Eigentlich würden wir ja jetzt noch ein Foto machen.“ „Ja, ja, machen Sie ruhig“, sagte ich und überlegte schon, ob ich mich besser rechts oder links vom BMW aufstellen sollte. Der Verkäufer winkte eine junge Dame zu uns, deren üppige Brüste von den Tragegurten einer schweren Nikon-Kamera zusammengedrückt wurden. Wie ein Upgrade…

Prosaplätzchen #1

von Elias Vorpahl Abseits aller Feste Fällt ein Flocken Zweisamkeit Aus Tiefen grauer Dunkelheit Sieht sie ihn als Letzte Er landet nun auf ihrem Haupt Droht unbeachtet zu verschmelzen Das Herz brennt immer dann am hellsten Wenn der Zufall es uns raubt Ihrer Kälte wird sie gleichsam Leid Die Dunkelheit wird gleißend Licht Schmelzen wird…

Einmal ein Jahr

von Elias Vorpahl Marc interessierte sich für das Essen überhaupt nicht. Er strich sich das Pesto auf die Scheibe Brot, nahm etwas von der Melone, und wunderte sich über das Mädchen, das da vor ihm auf der Decke saß. Steffi hatte ihre Füße im Sand vergraben. Jetzt nahm sie etwas Sand in die Hände und…

Der Wolf

von Elias Vorpahl „Wenn Blicke töten könnten. Einhundert Messerstiche. Jeden Tag. Tot bin ich trotzdem. Mein Name ist Wolf. Wolfgang, aber die Paar, die ihn nennen, sagen Wolf. Ja, das passt. Der einsame Jäger. Trotzt Kälte und Hunger. Lieblosigkeit. Trotzt Leblosigkeit. Es war ein kurzes Leben: Kindheit. Ich sehe sengend heiße Bolzplätze. Wir spielten trotzdem. Lachen,…