Die kleinen Dinge

von Victoria B. „Schieb‘ deinen Hintern aus der Tonne, du Misthaufen!“ Der Ausruf wird von einem Tritt begleitet, der das Ding in Bewegung setzt. Unbeeindruckt kralle ich mich am Deckel fest, während die Tonne ins Rollen kommt. Die Schlaufe habe ich aus einer Mülltüte gefertigt und so in die Öffnungen eingefädelt, dass ich jederzeit von innen…

Sehnsucht nach Menschlichkeit

von Annika Kemmeter Trollen durch die Stadt? Ist es das, wonach dieser Affe sich wirklich sehnt? Das kann nur ein Übersetzungsfehler sein. Seit Tagen habe ich diesen Ohrwurm aus dem Dschungelbuch. Nicht den von Balu und seiner völlig überschätzen Gemütlichkeit. Nein, der swingende King Lui lässt mich nicht los: „Ich würde lieber auch Mensch sein…

Frische Tomaten

von Maria Kramer Die Sonne steht bereits hoch am weiten Himmel, als Frau P. das Haus erreicht und innehält. Sie schließt ihre Augen, hebt den Kopf und atmet einen vorbeiziehenden Luftzug langsam ein. Heute war Markt. Frau P. war früh am Morgen aufgebrochen, die vorübergehende Ruhe nutzend. Drei Tage zuvor hatte sich die Nachricht wie…

Liebesnacht

von Lydia Wünsch Der Regen prasselte gegen die Fensterscheiben, doch Gisela bekam nichts davon mit. Bei Gewitter konnte sie immer besonders gut schlafen, schon als kleines Kind war das so. Unter der weichen Bettdecke fühlte sie sich beschützt. Und so störte es sie auch heute nicht, dass Blitze das Zimmer erhellten und die Äste der…

Vollnarkose

von Verena Ullmann Es fühlt sich komisch an, auf einem Bett durch die Gegend geschoben zu werden, wenn man doch zwei gesunde Beine hat und sich auch sonst recht fit fühlt. Mein verunsicherter Chauffeur sagt nach jeder Kurve bestätigend „So“,  bugsiert mich durch unnötig mitleidige Blicke und parkt mein Bett dann, wie ein Auto vor…

Anderswo

von Margo Damm Wir versammeln uns um den Boden aus Wunden zu nähen und versuchen nicht zu töten. Meine Haut spannt den Faden und beginnt den eigenen Körper zu übertreten den schwarzen Kontinent zu lösen. Die Linie im zitternden Gras wiederhole dich tropfendes Wort. Wir sprechen uns der Boden soll Körper, soll Liebe werden und…

Die Entscheidung

von Lydia Wünsch  „Hey Großer!“ Piotrek hörte Neles Stimme und drehte sich sofort um. Als sie ihm entgegen kam, bemerkte er, dass ihre roten Locken kürzer waren als früher. Aber dann lächelte sie ihn an und er erkannte die schmale Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen. „Meine kleine Pippi Langstrumpf“, hatte er sie deswegen manchmal liebevoll genannt….

Im Café gegenüber …

von Lydia Wünsch „Ich werd‘ verrückt, was für ein Zufall, dass ich Sie hier treffe! Na, alles gut bei Ihnen?“ Das junge Mädchen kam an Elisabeths Tisch und ließ sich auf den Platz gegenüber fallen. Neugierig beugte sie sich vor. Man konnte nicht genau sagen, was Elisabeth bei dem Anblick der zerschlissenen Lederjacke und den…

Wiedergeburt

von Victoria B. Nathanael saß vor einer Schoko-Mandeltorte mit 22 brennenden Kerzen und grinste zufrieden in sich hinein. Die Freude dämpfte das Geräusch von Mutters Stimme, die ihm gerade aufzählte, wofür er alles dankbar zu sein hätte. Er nickte, lächelte. Achtete darauf, interessiert zu wirken und spielte ihr den guten Sohn, den er sonst nicht…